News | Internationales Bauforum 2019 - Magistralen

 

 

Internationales Bauforum 2019 | Magistralen
 
19. -24. August 2019 | Deichtorhallen
 
 
Unter dem Motto „Boulevards von morgen“ findet vom 19. - 24. August 2019 das Internationale Bauforum in den Deichtorhallen in Hamburg statt.

Ob HafenCity, Internationale Bauausstellung (IBA) oder die „Perlenkette“ am Elbufer Altona – alle diese Hamburger Stadtentwicklungsprojekte haben eines gemeinsam: Ihnen ging ein „Bauforum“ voraus.

Bereits zum siebten Mal treffen sich nun im Rahmen des traditionsreichen Hamburger Veranstaltungsformat Fachleute aus der Hansestadt mit national und international renommierten Architekturschaffenden und Planenden, um in einer Art Entwurfswerkstatt gemeinsam neue Ideen zu bedeutenden Themen und Orten der Stadtentwicklung zu entwerfen. Das Bauforum soll dabei nicht nur innovative Ansätze für die Fragestellungen der Hamburger Magistralenräume hervorbringen, sondern auch neue Impulse für die Lösung zukünftiger städtischer Herausforderungen über Hamburgs Grenzen hinaussetzen.

Mehr Informationen: www.hamburg.de/bauforum

Hier findet sich auch das Öffentliche Rahmenprogramm des Bauforums, die Themen und die nationalen und internationalen Teilnehmer.
 
Der bekannte US-amerikanische Stadtplaner und Stadtdesigner Jeff Speck wird auf dem Bauforum seine Theorie der „Walkability“ (Begehbarkeit bzw. Gehfähigkeit von Stadt) auf Hamburg und seine Magistralenräume übertragen. Im Spannungsfeld zwischen Stadt-, Verkehrs- und Freiraumplanung gibt diese Keynote am Dienstagabend, 20. August 2019, Impulse für lebenswerte Städte.

Ebenfalls am Dienstagabend wird Paola Vigano das Bauforum mit ihren Gedanken über Zukunftsvisionen und strategische Planung im großen Maßstab bereichern. Wie kommt man zu einem Drehbuch für die Magistralen?  
Paola Vigano ist Professorin für Stadttheorie und Städtebau an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und an der Università IUAV in Venedig. Von 1990 bis 2014 entwickelte sie zusammen mit Bernardo Secchi in ihrem „Studio Associato Bernardo Secchi Paola Viganò“ Masterpläne und Stadtvisionen für Städte in ganz Europa – unter anderem „Grand Paris“, „New Moscow“, „Brüssel 2040“ oder „Montpellier 2040“.

Am 21. August 2019 ist Kristina Bacht vom AIT-ArchitekturSalon gemeinsam mit Matthias Iken vom Hamburger Abendblatt (Moderation Prof. Dr. Ullrich Schwarz) Teil des Pressetalks zum Thema: Wie ist das Bild der Magistralen in der Öffentlichkeit? Sind sie als Räume im Bewusstsein der Hamburgerinnen und Hamburger präsent? Wie wird über sie berichtet?


Bilder: BSW

Diese Website nutzt Cookies für ein besseres Surferlebnis. Mit Nutzung unserer Website gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer DSGVO. Einverstanden