Im Fokus: Unser Salonpartner Ziegelei Hebrok

Ziegelei Hebrok

Tradition und Innovation, Erfahrung und Inspiration – auf diesen Säulen basiert die Arbeit in der Ziegelei Hebrok. In mehr als acht Jahrzehnten ist das Werk, das in Niedersachsen südwestlich von Osnabrück liegt, vom Familienbetrieb zum mittelständischen Unternehmen gewachsen. Mittlerweile führt Jörn Hebrok den Betrieb in vierter Generation und ist Firmeneigentümer.

Die »Original Wasserstrich Backstein Klinker« sind im Wasserstrichverfahren hergestellte Vollsteine. Produktionsbedingt sieht jeder Stein aus wie von Hand gemacht. Die Ziegelei Hebrok produziert bewusst die ursprüngliche Individualität handgemachter Klinker. Dies zeigt sich optisch durch bestimmte Charakteristika an der Oberfläche einzelner Steine.


Die Farbgebungen der »Original Wasserstrich Backstein Klinker« werden durch verschiedene Prozesse erreicht. Neben den eingesetzten färbenden Tonschlämmen können die Steine zusätzlich im Brand mit dem Reduktionsverfahren produziert werden. Ein weiteres in der Ziegelei Hebrok angewandtes Verfahren ist der Kohlebrand. Dazu wird in der Garbrandzone im Ofen Kohle zugegeben, welche zwischen die Klinker fällt und zu typischen Blauschwarzerscheinungen auf den Klinkeroberflächen führt.

Mit den »Original Wasserstrich Backstein Klinkern« erreicht die Ziegelei Hebrok regionale, nationale und internationale Architekturbüros. Vielseitige Referenzen, wie Privathäuser, öffentliche Bauten, Wohnanlagen oder Bildungs- und Kulturbauten, werden erfolgreich realisiert und ausgezeichnet. Dazu gehören Preise wie der Iconic Award, der Fritz-Höger-Preis, der Deutsche Ziegelpreis, Zertifizierungen der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) sowie diverse BDA (Bund Deutscher Architekten)-Länderpreise und Auszeichnungen im Rahmen der Baukultur-Staatspreise.

www.ziegelei-hebrok.de
 

Jörn Hebrok stellt sich vor:

Jörn Hebrok (Dipl.-Ing.), Inhaber der Ziegelei Hebrok in Natrup-Hagen, ist Diplom-Keramik- und Diplom-Wirtschaftsingenieur und Urenkelsohn des Ziegelei Mitgründers August Hebrok. Er stieg 1996 in die Ziegelei mit ein. Als Ziegler mit Experimentierfreude ist er der kreative Kopf des Unternehmens – immer auf der Suche nach neuen Ideen für Farb- und Formgebung der Produkte. Bei der Umsetzung nimmt er sein Motto »Keramik ist Vielfalt« wörtlich und entwickelt kreative Lösungen unter den Aspekten der Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. Neben der persönlichen Beratung ist diese Produktentwicklung ein Schwerpunkt seiner Arbeit.

An seiner Seite steht, als Ansprechpartner für Architekten und Planer in Deutschland und der Schweiz, Achim Beyer, der sich auf die technische Beratung und Planungsunterlagen für Architekten spezialisiert hat.
 

Jörn Hebrok (Dipl.-Ing.)
Inhaber Ziegelei Hebrok

Ziegelei Hebrok GmbH & Co. KG

Ziegeleiweg 5
49170 Natrup-Hagen

Tel. 05405 / 9802-0

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Achim Beyer
Ansprechpartner für Architekten und Planer in Deutschland und der Schweiz

Ziegelei Hebrok GmbH & Co. KG

Ziegeleiweg 5
49170 Natrup-Hagen

Tel 05405 / 9802-0

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Original Wasserstrich Backstein Klinker

Referenzprojekte in Hamburg

In Hamburg wurden bereits viele Objekte mit Klinkern der Ziegelei Hebrok realisiert. Aktuelles Beispiel ist das Besucherzentrum Elbphilharmonie. Hatzius Sarramona Architekten (Hamburg) realisierten den Innenausbau des Zentrums mit einem roten »Original Wasserstrich Backstein Klinker«. Bezüge zur Fassade und Plaza der Elbphilharmonie und allgemein zur hanseatischen Klinkerbauweise werden so sichtbar. Gleichzeitig vermittelt der Klinker, in Kombination mit hellem Holz eingesetzt, Wärme und Vertrautheit.

 

 

 

Der gewählte Klinker »aestas« wirkt wie illuminiert. Mit seiner Leuchtkraft ist er perfekt für Innen- und Außenbereiche, die über den einzigartigen Farbton alle Blicke auf sich ziehen möchten. Die Ziegelei Hebrok hat es in der Produktentwicklung geschafft, das intensive Leuchten des roten Farbspektrums in diesem Klinker zu bündeln. Für das Besucherzentrum Elbphilharmonie wurden zudem individuelle Formsteine entwickelt und produziert.

Die Einzigartigkeit jedes einzelnen Steins ist ein besonderes Merkmal der »Original Wasserstrich Backstein Klinker«: Dies zeigt sich optisch durch bestimmte Charakteristika an der Oberfläche. Für die Form einzelner Klinker bedeutet dies zum Beispiel, dass es zu nicht rechtwinkeligen, sondern eher prismatischen Ausbildungen kommt. Dazu gehören ebenso zum Teil nicht voll ausgepresste Köpfe, unregelmäßige Kanten und Kantenabplatzungen. Auch produktionsbedingte Rillen und Haarrisse verstärken den optischen Eindruck des Wasserstrichs. So zeigt sich das Handwerkliche des Klinkers.

Weitere Objekte sind unter anderem zwei Referenzen: Das Büro- und Ateliergebäude von Störmer Murphy and Partners am Neuen Pferdemarkt im Hamburger Stadtteil Sternschanze interpretiert die Optik der angrenzenden Altbautfassaden auf moderne Art und Weise. Der helle JH-Klinker »roseus« bildet dabei einen spannenden Kontrast zum Klinker des Bestands.

Nach einem Entwurf von LRW Architekten und Stadtplaner Loosen, Rüschoff + Winkler PartG mbB entstanden in der Kirchentwiete in Ottensen 49 Eigentumswohnungen. Für die Fassade wurde der Backstein Klinker »granum opaca« in 70% hell verwendet und damit der Anteil dunkler Steine zugunsten einer besonders hellen Farbgebung reduziert.
 
 
Kontakt
Ziegelei Hebrok GmbH & Co. KG
Jörn Hebrok, Achim Beyer
Ziegeleiweg 5
49170 Natrup-Hagen
Tel 05405 / 9802-0
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.ziegelei-hebrok.de

Fotonachweis:
Besucherzentrum Elbphilharmonie 01 und 11 sowie Joern Hebrok: Ziegelei Hebrok
Original Wasserstrich Backstein Klinker »roseus« | Foto: Ziegelei Hebrok
Ziegler Jörn Hebrok | Foto: Ziegelei Hebrok

Achim Beyer | Foto: Ziegelei Hebrok